Welche Arten von Markisen gibt es?

Welche Arten von Markisen gibt es? Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Markisen und wenn man sich nicht intensiv mit dem Thema befasst kann man schnell die Übersicht verlieren.

Hier gibt es einen Einstieg in die verschiedenen Markisen und die Bezeichnungen.

Verschiedene Arten von Markisen

Es gibt viele verschiedene Arten von Markisen und dabei kann man in die allgemein bekannten Markisen und die alternativ beschreibenden Bezeichnungen unterscheiden.

Die meisten Markisen sind nach den allgemein bekannten Bezeichnungen benannt, es gibt aber auch Bezeichnungen für Markisen die sich von der Beschreibung der Markisen ableiten. Hier werden die meisten Bezeichnungen der Arten von Markisen aufgeführt und übersichtlich aufgelistet, damit man sich ein Bild von den unterschiedlichen Bezeichnungen machen kann. Alle hier aufgeführten Markisen werden auf dieser Webseite ausführlich beschrieben und wenn noch kein Artikel zu der jeweiligen Markise vorhanden ist folgt er sicherlich bald.

Markisen Bezeichnungen

Die meisten Markisen lassen sich in die folgenden Arten von Markisen einteilen:

  • Seitenmarkise
  • Klemmmarkise
  • Gelenkarmmarkise
  • Kassettenmarkise
  • Ziehharmonika Markise
  • Elektrische Markise

Da es noch weitere Bezeichnungen gibt die zwar teilweise zu den genannten gehören aber vorallem auch in Gebrauch sind werden weitere Bezeichnungen für Markisen aufgelistet.

Alternative beschreibende Bezeichnungen sind die folgenden Arten von Markisen:

  • Seilspannmarkise
  • Freistehende Markise
  • Wintergartenmarkise
  • Senkrechtmarkise
  • Balkonmarkise
  • Vertikalmarkise
  • Vollkassettenmarkise

 

Aufstellungsorte für Markisen

Markisen für den Balkon

  • Klemmmarkise
  • Gelenkarmmarkise
  • Kassettenmarkise
  • Senkrechtmarkise
  • Balkonmarkise

Markisen für die Terrasse

  • Seitenmarkise
  • Kassettenmarkise
  • Wintergartenmarkise

Markisen für den Pool

  • Seitenmarkise
  • Freistehende Markise

 

Ableitung des Namens von der Funktion

Die Klemmmarkise wird so bezeichnet weil man die klemmt und dabei weder bohren noch dübeln notwendig ist.

Die Gelenkarmmarkise hat einen Gelenkarm, so einfach kann es manchmal sein.

Die Seitenmarkise steht auf der Seite und ist ausziehbar, deshalb wird sie manchmal auch als Vertikalmarkise oder Seitenrollo bezeichnet.

 

Fazit: Arten von Markisen

Es gibt viele verschiedene Markisen und hier wurden die wichtigsten genannt und eingeordnet. Viele Markisen werden nach der Funktion oder der jeweiligen angewendeten Technik bezeichnet. Wenn man eine Markise sucht kann man sich entweder an den allgemeinen oder an den beschreibenden Bezeichnungen orientieren.